Konventionelle Trennmittel für die Formgebung von Gummi

Nach wie vor werden für spezielle Anwendungen in der Gummi-verarbeitenden Industrie konventionellen Formtrennmittel eingesetzt. Semi-permanente Produkte müssen über die gesamte Formoberfläche so gleichmäßig wie möglich aufgetragen werden, um effektiv zu werden. Formen mit komplizierten Hohlräumen können jedoch mit einem semi-permanenten Produkt nicht immer gleichmäßig behandelt werden.

In diesem Fall ist die Anwendung eines konventionellen, vor jeder Aushärtung aufzutragenden Trennmittels mittels Sprühauftrag unter höherem Druck anzuraten. Das konventionelle Trennmittel kann verdünnt werden, so dass es auch in schwer zugängliche Bereich der Form gesprüht werden kann. Konventionelle Trennmittel sind darauf ausgelegt, auf die Formteiloberfläche transferiert zu werden. Dadurch wird ein optimaler Schmierfilm ausgebildet, der für eine saubere Entformung der gefertigten Komponente sorgt.

Chem-Trends konventionelle Formtrennmittel für die Gummi-verarbeitende Industrie bieten:

  • Hohe Verdünnbarkeit, geeignet für die Nutzung in jedem Sprüh-Equipment
  • “Maßgeschneiderte” Verdünnungen, abhängig von der benötigten Gleitfähigkeit
  • Gute Applizierbarkeit für Formteile mit komplexen Geometrien
  • Hohe Eignung für die Anwendung auf Formen, die für Sprüh-Equipment schwer zugänglich sind
  • Sehr geringe Ablagerungen/Verschmutzungen der Form

Chem-Trend verfügt über ein umfangreiches Portfolio an konventionellen Trennmitteln für ganz spezielle Anwendungen bei der Gummiformung. Semi-permanente Trennmittel bieten Formgebern von Gummi jedoch größere Vorteile. Kontaktieren Sie uns und sprechen Sie mit einem unserer Experten für die Gummi-verarbeitende Industrie, damit wir Ihnen ein passendes Produkt empfehlen können.

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr darüber, wie Chem-Trend auch Sie dabei unterstützen kann, Ihre Formgebungs- und Gießprozesse zu verbessern!