TDI-Polyurethanen

Kundenspezifische Lösungen für die Formgebung von TDI-Polyurethan

Chem-Trend ist weltweit führend in der Entwicklung von Trennmitteln für weichelastische, viskoelastische und hochelastische (HR) Polyurethan-Systeme (MDI, TDI, und TDI/MDI) für Schäume mit niedriger bis hoher Dichte.

Bei der Entwicklung der Formtrennmittel für diese Anwendungen müssen die Unterschiede zwischen TDI- und MDI- Polyurethanen berücksichtigt werden. TDI ist aufgrund seines höheren Dampfdrucks toxischer als MDI. TDI-Systeme reagieren bei höheren Temperaturen als MDI-Systeme und benötigen daher Verarbeitungstemperaturen zwischen 60 bis 75 °C (140 bis 170 °F), im Gegensatz zu 40 bis 65 °C (105 bis 150 °F) Verarbeitungstemperatur bei MDI Schaum-Systemen. Beide können für hochelastische (HR) Polyurethan-Schäume verwendet werden. Je nach Anforderungen ist auch eine Mischung aus TDI/MDI möglich. Das Herausnehmen eines gefertigten Teils aus der Form – ein kritischer Punkt in jedem Polyurethan-Herstellungsprozess – ist bei hochelastischen (HR) Applikationen besonders kritisch, da hier der exakte Zeitpunkt der Entformung von entscheidender Bedeutung ist.

Bei der Entwicklung des Trennmittels ist die Prozesstemperatur, insbesondere die Formtemperatur, ein ausschlaggebender Parameter. Denn: Je höher die Temperatur, desto schneller die Reaktionsrate. Wenn Polyurethan vom flüssigen in den festen Zustand übergeht, steigt die Viskosität des Schaums und seine Fähigkeit, sich in der Form zu verteilen, nimmt ab. Das Trennmittel muss auf den spezifischen Prozess exakt abgestimmt sein, um Oberflächendefekte zu verhindern, die durch einen weichen Film entstehen können. Damit kann die optimale Qualität der gefertigten Teile erzielt werden.

Neben der leichten Entformbarkeit der Formteile minimieren Trennmittel von Chem-Trend über ein breites Temperaturspektrum die Rückstandsbildung von Schaumresten während der Formgebung und steigern so die Oberflächengüte der geformten Teile. Das Produktportfolio von Chem-Trend umfasst außerdem Trennmittel, die die Geräuschentstehung reduzieren (Anti-Quietsch). Gezielt erzeugte offene oder geschlossene Oberflächen ermöglichen eine eventuelle Weiterverarbeitung, beispielsweise Lackieren oder Verkleben.

Die Leistungsmerkmale für Chem-Trends Formtrennmittel für TDI und TDI/MDI Polyurethan-Systeme umfassen:

  • Exzellente Entformung
  • Optimales und perfektes Oberflächen-Finish
  • Problemlose Weiterverarbeitung der gefertigten Teile
  • Niedrigere Ausschussraten
  • Sauberere Formen durch weniger Aufbau in den Werkzeugen
  • Weniger Stillstandszeiten
  • Höhere Qualität der Formteile
  • Umweltschonend und sauber
  • Zinnfreie Formulierungen

Chem-Trend bietet darüber hinaus ein vollständiges Produktportfolio an Formreinigern, Versieglern und Grundierpasten für eine höhere Produktivität und Qualität in Polyurethan Herstellungsprozessen, einschließlich solcher, die TDI und TDI/MDI Polyurethan-Systeme nutzen. Gemeinsam mit dem Anwender entwickelt Chem-Trend kontinuierlich neue Lösungen für dieses sich stetig weiterentwickelnde Industriesegment.

Um mehr über Chem-Trends Lösungen für Formgebungsprozesse von Polyurethan zu erfahren, lesen Sie unsere Seite zum Thema Polyurethan-Anwendungen oder kontaktieren Sie uns direkt, um mit einem unserer Experten für die Polyurethan-Industrie zu sprechen.

Zurück zum Anfang »

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr darüber, wie Chem-Trend auch Sie dabei unterstützen kann, Ihre Formgebungs- und Gießprozesse zu verbessern!

Nach Anwendung

Chem-Trend ist das Unternehmen, das weltweit die meisten Industriesegmente beliefern kann. Bei welcher Anwendung können wir Ihnen helfen?

Nach Prozess

Chem-Trend verfügt über Produkte für zahlreiche Formgebungsverfahren. Welchen Prozess nutzen Sie?