Holzfaser

Herausforderungen beim Verpressen von Holzfasern

Weltweit werden Holzfasern für die Verpressung und Formung zu Paneelen, Türen, Tür- und Fensterrahmen, dekorativen Elementen und anderen Bau-, Konstruktions- und Möbelelementen genutzt. Aus einer breiten Vielfalt verschiedener Holzfaser-Typen können alle Arten Spanplatten, Faserplatten und Strand Boards gepresst werden. Dabei können die für den Formungs- und Verpressungs-Prozess genutzten Holzfasern ganz unterschiedliche Größen und Beschaffenheiten aufweisen. Zu den vielfältigen Rohmaterialien kommen unterschiedliche Verarbeitungsanlagen sowie eine Vielzahl an zusätzlichen Materialien, zum Beispiel Harze. Zusätzliche Herausforderungen sind die jeweiligen Betriebsbedingungen und die Regularien am Standort der Produktionsstätte.

Chem-Trend verfügt über ein umfangreiches Know-how der vielfältigen Parameter beim Verpressen von Holzfasern und versteht, wie diese die Qualität des Endprodukts und die Prozesseffizienz beeinflussen können. Leistungsfähige Trennmittel oder Plattenversiegler können Anwender bei der Lösung der verschiedenen Problemstellungen unterstützen. Zunehmend strengere Vorgaben bezüglich Formaldehyd-Emissionen beeinflussen den Prozess zusätzlich. Chem-Trend hat sich bei der Entwicklung seiner Trennmittel auf diese Problemstellungen konzentriert und ein Portfolio an Produkten entwickelt, die diese Herausforderungen beim Formen und Verpressen von Holzfasern bewältigen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Chem-Trend Ihnen bei der Holzfaser-Verarbeitung helfen kann.

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr darüber, wie Chem-Trend auch Sie dabei unterstützen kann, Ihre Formgebungs- und Gießprozesse zu verbessern!

Nach Anwendung

Chem-Trend ist das Unternehmen, das weltweit die meisten Industriesegmente beliefern kann. Bei welcher Anwendung können wir Ihnen helfen?

Nach Prozess

Chem-Trend verfügt über Produkte für zahlreiche Formgebungsverfahren. Welchen Prozess nutzen Sie?