Energiekosten im Druckguss-Prozess senken, wertvolle Ressourcen schonen und die CO2-Bilanz verbessern

21. April 2014

HERATM – High-efficiency Release Agent für den Hochdruckguss

Auf der EuroGuss 2014 in Nürnberg präsentierte Chem-Trend erstmals HERA™, einen hocheffizienten, wasserbasierten Trennstoff für den Aluminium- und Magnesiumdruckguss. HERA™ – das Akronym steht für „High Efficiency Release Agent“ – bietet gegenüber herkömmlichen Formentrennstoffen deutliche Vorteile. Die neue, sofort einsatzfähige Trennstoff-Technologie bildet einen hocheffizienten Trennfilm im Werkzeug und minimiert gleichzeitig das üblicherweise durch das Trennstoffsprühen entstehende Abwasser, was zu Einsparungen bei den Betriebskosten führt. HERA™ ermöglicht eine Steigerung der Produktionseffizienz durch kürzere Zykluszeiten, eine höhere Qualität der Bauteile und geringere Ausschussraten. Verschiedene der zum „Internationalen Aluminium-Druckguss-Wettbewerb“ im Rahmen der Euroguss 2014 eingereichten Gussteile wurden mit Hilfe der HERA™ Technologie und anderen Chem-Trend Prozesshilfsmitteln produziert.

„Der neue Trennstoff erfüllt die anspruchsvollen Anforderungen an ein Produkt für die derzeitigen Druckguss-Anwendungen“, erklärt Darko Tomazic, Vertriebsleiter Druckguss bei Chem-Trend. „Das Produkt ermöglicht eine exzellente Entformung komplexer Bauteile, auch beim Gießen duktiler Legierungen in kürzeren Produktionszyklen und mit hohen Werkzeugtemperaturen.“

Weitere Vorteile des neuen Formentrennstoffs sind sein Potential, die für den Gießprozess benötigten Energiekosten und das eingesetzte Druckluftvolumen zu verringern. Da durch die Anwendung von HERATM das Gießwerkzeug keinen Thermoschock erleidet, wird darüber hinaus das Auftreten von Spannungsrissen verhindert und die Werkzeug-Standzeiten erhöht. Zudem ist der Wartungsaufwand in den trennstoffführenden Systemen im Vergleich zu konventionellen Trennstoffen deutlich reduziert.

HERA™ wurde von Chem-Trend im Rahmen eines dreijährigen, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes entwickelt. An dem Projekt mit der offiziellen Bezeichnung "ProGRess - Gestaltung ressourceneffizienter Prozessketten am Beispiel Aluminiumdruckguss" waren verschiedene industrieführende Unternehmen aus allen Bereichen des Druckgießprozesses und zwei Institute der Technischen Universität Braunschweig beteiligt. Das definierte Ziel des Verbundforschungsprojektes war die Erhöhung der Nutzungseffizienz von Energie und Ressourcen in der gesamten Prozesskette des Aluminiumdruckguss vom Einschmelzen des Ausgangsmaterials bis hin zur Endbearbeitung des Bauteils um bis zu 15 Prozent. Dabei mussten negative Auswirkungen auf die Produktivität und definierte Qualität ausgeschlossen werden. Insbesondere ging es bei „ProGRess“ um die Verbesserung der CO2-Bilanz durch die Reduzierung von CO2-Emissionen aus industriellen Prozessen sowie die Senkung des Energieverbrauchs, der im Bereich des Aluminiumdruckguss besonders hoch ist.

 

Zurück nach oben »

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr darüber, wie Chem-Trend auch Sie dabei unterstützen kann, Ihre Formgebungs- und Gießprozesse zu verbessern!

 

Finden Sie heraus, wie wir Ihre Betriebskosten senken können!

 
Über uns

Chem-Trend ist der einzige Hersteller von Formtrennmitteln, der so viele Industriesegmente weltweit bedient. Profitieren Sie von unserer Erfahrung!